Stadtseniorenrat Eislingen

Füreinander, miteinander – gemeinsam sind wir stark

Vergangene Veranstaltungen

April

 Konzertfahrt in die Liederhalle am 19.04.2024   

Die diesjährige Konzertfahrt führte uns erst zum Schloss Solitude, wo wir die Repräsentationsräume des Schlosses besichtigen konnten. Schöne, vergoldete Stuckarbeiten, Deckenmalereien  und verzierte Kamine  sind im Inneren des kleinen Schlosses zu besichtigen. Die Räume sind in unterschiedlichen Farben gestaltet und mit vielen Spiegeln versehen, um die Räume größer erscheinen zu lassen und das Licht der Kerzen zu verstärken.                                                                

1000010417
1000010417
1000010416
1000010416
1000010415
1000010415

Anschließend konnten wir uns bei einer Tasse Kaffee und einem Tiramisu im Roberts, stärken. Das Konzert unter dem Titel: "Das kenne ich", ging  um 15:30 Uhr in der Liederhalle los. Auf dem Programm standen Werke von Beethoven, Brahms, Schumann und Schubert. Als Zugabe hörten wir Brahms Ungarischen Tanz. Durch das Programm führte der junge Dirigent Jascha von der Golz. 

1000010420
1000010420
1000010419
1000010419

Die Zeit ging wie im Flug vorbei und schon mussten wir den Heimweg antreten. Bis zur nächsten Konzertfahrt 2025.

1000010448
1000010448


IMG_20240403_135920_1
IMG_20240403_135920_1
IMG_20240403_112948
IMG_20240403_112948
_6e1a5a10-0f87-4687-9ab7-06add95c3fb1
_6e1a5a10-0f87-4687-9ab7-06add95c3fb1
Image_20240318_0002
Image_20240318_0002

Am Mittwoch 03.04. fand der Kultur-Salon unter dem Titel " Die arabische Welt bis Mohamed" statt. Frau Schaffer sprach über die Anfänge der arabischen Welt, die laut Bibel bei den Söhnen Ismaels lagen. Sie blieben bis zur Gründung des Islam Nomaden, die in der Wüste lebten. Deswegen sind archäologische Stätte nicht zu finden und ihre Kultur mehr auf mündlicher Überlieferung basiert.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

März

IMG_20240313_140635
IMG_20240313_140635
IMG_20240315_182519_1
IMG_20240315_182519_1
IMG_20240313_153055
IMG_20240313_153055

Erfundene Geschichten sind schön, in einem Film oder einem Roman, doch nicht wenn  sie benutzt werden, um einen zu betrügen. Enkeltrick oder Messenger-Betrug nennt die Polizei diese Vorgehensweise. Unbekannte geben sich als Enkel oder Verwandte aus , sie täuschen einen Unfall oder Engpass vor und verlangen Geld. Bargeld. Schnell. Herr Liebrecht, der Refernt, sprach auch über die falschen Polizeibeamten. Das Problem der Ablenkung und des anschließenden Diebstahls konnte er uns efolgreich demonstieren (und wir haben seinen inszenierten Diebstahl nicht bemerkt).  Auch vor den Trickbetrügern an der Tür warnte der Refernt und empfahl eine Türsicherung. Die Betrüger spekulieren darauf, dass ihre Opfer nicht gut informiert sind. Durch seinen lebendigen und sehr informativen Vortrag, konnte Herr Liebrecht von der Polizei Göppingen, die Zuhörer für einige  betrügerische Maschen sensibilisieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        FEBRUAR 2024

SSR PC Hilfe (1)
SSR PC Hilfe (1)
PC Handyhilfe NeuJahrs Bild 24
PC Handyhilfe NeuJahrs Bild 24
IMG_20240228_115706
IMG_20240228_115706

Hilfe für die Generation 50+ bei Handy und Computer
Angebot des Stadtseniorenrats Eislingen im Treff im Löwen

Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und viele Services werden nur noch oder überwiegend digital angeboten. Smartphone, Tablet und Computer helfen uns nicht nur, mit unseren Lieben in Kontakt zu bleiben, sondern erleichtern uns den Alltag und machen uns unabhängiger. Doch besonders Menschen, die nicht mit Internet und Co. aufgewachsen sind, stellt dies oft vor große Herausforderungen.Ziel der Ehrenamtlichen ist es vor allem ältere Menschen, im Umgang mit Tablets, Computern und Smartphones oder beispielsweise beim Einrichten eines eigenen E-Mail Kontos, zu unterstützen. Dieses Angebot findet einmal im Monat statt und im Februar, am 28.02. war es wieder soweit. Immer mehr Senioren nehmen sehr gerne dieses Angebot an.

                                                                                                                                                                   

           Vortrag Dr. med. Mates                                                                                                                                                         Der 21.02. stand im Zeichen der Gesundheit. Dr. med. Georg Mates ist der Einladung des Stadtseniorenrates gefolgt und hat vor interessiertem Publikum, über die Ernährung im Alter gesprochen. Das wichtigste Thema, war das bewusste Essen, das durch die Ernährungspyramide gut dargestellt wurde.

616px-USDA_Food_Pyramid
616px-USDA_Food_Pyramid
IMG_20240221_152458
IMG_20240221_152458
IMG_20240221_152924~2(1)
IMG_20240221_152924~2(1)

Dr. Mates hat die drei wichtigsten Säulen der Ernährung im einzelnen dargestellt: Fett/Öle (mehrfach ungesättigte Fettsäuren), Kohlenhydrate und Eiweiß, die im  Alter eine sehr wichtige Rolle spielen.  Der Energiebedarf sinkt, bei gleichbleibender Menge an Nährstoffen. Auf Vitamine und Spurenelemente sollte geachtet werden: Vitamin D, Folsäure und Jod müssen bewusst mit der Nahrung  zugeführt werden. Es ist auch ratsam, sie im Blick zu behalten, genau wie den Wasserhaushalt. Anschließend  konnte Dr. Mates auch einige persönliche Fragen beantworten. Der Vortrag war sehr informativ. 



Am Mittwoch. den 07.02 . erzählte die Referentin Karin Schaffer über die klassische Antike Chinas. Dabei war die Goldene Regel „Tue niemandem etwas an, was du nicht selbst zu erleben wünscht“ und liebe deine Mitmenschen und lerne lebenslang. Durch das Integrieren von barbarischen Stämmen, mit denen Friedensabkommen geschlossen wurden, wuchs das Reich auf eine beachtliche Größe.  Sie sprach auch über Konfuzius und Buddha. Wir kamen in den Genuss von klassischer chinesischer Musik und einigen Gedichten, die sehr schön vorgetragen wurden.

IMG_20240207_160948
IMG_20240207_160948
IMG_20240207_161720
IMG_20240207_161720